EN DE

Wellington · NEW ZEALAND

Wenn ihr irgendwann das Glück habt einen Tag in der kleinsten, aber coolsten Hauptstadt der Welt zu verbringen, gibt es so einige Dinge, die ihr nicht verpassen solltet. Heute dreht sich alles um Wellington, einer wunderschönen, kleinen, hügeligen Stadt. Wellington hat zwar im Vergleich zu Berlin eine verschwindend geringe Einwohnerzahl, dafür aber viel zu bieten. Während Auckland die prominente, nordische Schwester ist und es sich in etwa so verhält wie mit Melbourne und Sydney, findet man hier eine aufregende, unkonventionelle Stadt, mit einem überschäumendem Angebot an ausgefallenen Bars und kleinen Cafés, die Kaffee so ernst nehmen als wäre es eine Religion, ein großes Angebot an Galerien für zeitgenössische Kunst, liebevoll eingerichtete Shops und leckerem Essen. Alles in einer lebendigen, urbanen und entspannten Atmosphäre.

Den Tag beginnt man am besten damit, den Mount Victoria zu besteigen. Schmale, kurvige Straßen führen zum ersten Aussichtspunkt, an dem sich eine kleine Schaukel befindet. Unbedingt über den Dächern von Wellington hin und her schwingen und die an- und ablegenden Schiffe beobachten. Noch weiter hinauf und man erreicht den höchsten Aussichtspunkt mit einem windigen, aber wunderbaren Panoramablick über Wellington, den Naturhafen und das Meer. ‘Windy Wellington’, wie es liebevoll genannt wird, macht hier seinem Namen alle Ehre.

Am schönsten ist es im Stadtinnern die Cuba Street rauf und runter zu spazieren, denn dort ballen sich Bars, Cafés und Läden zu einem kleinen Microkosmus aus schönen Dingen und man könnte dort Stunden damit zubringen, die alten Fassaden der Villen und Streetart zu begutachten. Nach genug Kaffee, Essen und Mode, kann man gemütlich an der Wasserfront entlang flanieren und die Päärchen und coolen Skaterboys beobachten, von denn es hier verdammt viele gibt. Der unbestreitbare Vorteil der kleinen Stadt ist, dass man sich nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln plagen muss, denn alles ist bequem in 10 min zu Fuß zu erreichen, egal wo man sich gerade befindet.

Falls man noch nicht genug hat und sich in das Nachtleben stürzen möchte, wird die Entscheidung nicht leicht fallen, denn die Bars in Wellington setzen Trends für Cocktails in der ganzen Welt. Da gibt es das Matterhorn, eine lokale Institution für gute Drinks und die neuseeländische Musikszene. Im Crumpet mixt euch ‘Darling’ mit größter Kunstfertigkeit Cocktails oder ihr versucht die Motel Bar zu finden, die sich angeblich irgendwo in einer ruhigen Gasse der Tory Street versteckt. Hat man die unauffällige Holztür entdeckt, muss man die weiße Türklingel betätigen und auf das Summen warten, um dann den Stufen nach oben zu folgen. So oder so ähnlich lautete die Beschreibung zu dieser geheimnisvollen Bar, die wir leider nie entdeckten und dafür in einer Karaoke Bar landeten. Dann muss ich wohl noch einmal zurückkommen, denn die Zeit war viel zu kurz an diesem wunderbaren Ort.

Vielen Dank an Shannon, Emma und die Anderen von New Zealand Tourism und Air New Zealand.

Address:
Positively Wellington Tourism · 2-6 Gilmer Terrace · 10017 Wellington

Contact:
Tel: +64 4 916 1205 · Mail: contact@WellingtonNZ.com · Web: www.wellingtonnz.com

Text & pictures by Anke Nunheim

Comments