EN DE

Fabien Raclet

Dass der Franzose Fabien Raclet ein absoluter Neuling in Sachen Fotografie ist, sieht man seinen Bildern nicht an. Seit ihm vor nicht allzu langer Zeit eine alte Nikon Nikkormat in die Hände fiel ist er begeistert vom analogen Blick durch die Linse.

Raclets Bilder sind zum einen die subjektiven Eindrücke eines fremden Beobachters, dem es aber zum anderen gelingt ein subtiles Gefühl für Intimität, Nostalgie und Wärme im Betrachter entstehen zu lassen. So fühlt sich selbst ein Außenstehender wie selbstverständlich integriert in die sympathische Hochzeitsgesellschaft, spürt die Schneeflocken auf der Nase beim Karnevalsumzug und dringt mit ein in die persönlichen Welten von Raclet und seinen Begleitern. Diese Mischung aus distanziertem Betrachten und doch vertrautem Teilhaben macht genau jenen Moment aus, der uns bei den Bildern verweilen lässt, der uns zum mitfühlen und miterleben anregt – genau wie schon Henri Cartier-Bresson treffend feststellte:
‘Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut.’

All images © Fabien Raclet

Comments