EN DE

Slaughterhouse

Der Fotograf Robin Friend nahm 'Slaughterhouse' auf, eine Serie geheimnisvoller Fotografien, die vorsichtig die intensiv gefärbten Mineralien einer verlassenen walisischn Mine erkunden. 'Das unterirdische Labyrinth aus Tunneln und Kammern der viktorianischen Mine in Cwmorthin übt bis heute eine ungewöhnliche Kraft auf mich aus', beschreibt Friend.

'Meine Fantasie, mein einzige Gesellschaft, raste voraus, den Gang hinunter und suchte sich ein Plätzchen, um mir aufzulauern und mich zu überrumpeln. Obwohl mein Geist abschweifte und mir Streiche spielte, kam er doch immer wieder auf die spürbare Abwesenheit der Männer zurück, die hier üblicherweise gearbeitet hatten. Ihre Präsenz war greifbar, dies war ihre Mine und ich war ein Eindringling. Die riesigen Höhlen, in denen ich mich zunehmend verlor, wären an Familien vermietet und von ihnen bearbeitet worden. Großväter, Väter, Söhne, Onkel, Cousins und Neffen hätten tagein tagaus Seite an Seite gearbeitet. Diese dunklen Durchgänge, die tiefen Spalten und glänzenden Pfützen wären ihr Lebensmittelpunkt gewesen. Dies war ihre Welt. Sie hätten den Großteil ihres Lebens hier unten im Dunkeln verbracht, mit nichts als einer Kerze, um den Schiefer und ihre eigenen Seelen zu erleuchten.'

All images © Robin Friend

Comments