EN DE

Nok Sung Hun

Das Haus ‘Nok Sung Hun’ der Architekten Iroje Kimhyoman ist ein ungewöhnlich kantiges Gebäude, platziert auf einem Hügel in GuMiDong, Südkorea. Das Haus besteht aus zwei Volumina, Haupthaus und Gästehaus. Der Garten befindet sich zwischen diesen beiden Formen und wirkt dank offener Wände dynamisch. Die Wände sind aus Zink- und Holzplatten und wirken zur gleichen Zeit halb geschlossen und halb geöffnet. Dadurch, dass die gleichen Materialien innen und außen verwendet wurden, hat man das Gefühl Innen- und Außenraum würden ineinander verschwimmen. In Anlehnung an die umliegenden Berge, neigen sich die Metalldächer dynamisch in den Himmel. Das Haus mit dem Namen ‘Nok Sung Hun’ was soviel bedeutet wie ‘Das Haus, das in die Zukunft des Lebens denkt, im Einklang mit der Natur’, bietet eine angenehme Flucht aus dem städtischen Leben, ohne jedoch die Stadt verlassen zu müssen.

All images © Iroje Kimhyoman | Via: Architecture News Plus

Comments