EN DE

Yun-Woo Choi

Was ist real? Wo lebe ich? Was empfinde ich als Realität? Der Künstler Yun-Woo Choi stellt Fragen. Er verliert sich in Überlegungen darüber, ob seine Emotionen, übernatürliche Phänomene, Träume oder Gott wirklich existieren und wenn ja, wo sie sich befinden.

In neusten Theorien der Physik wird bewiesen, dass es nachweisbar elf verschiedene Dimensionen gibt, was ihn zur Überzeugung bringt, dass es zahlreiche andere Dimensionen geben muss, die unsichtbar, versteckt liegen oder sich gegenseitig überlappen und unbekannte Räume öffnen. Gedanken wie diese bilden die Grundlage für seine Arbeiten. Ausgehend von der Idee der überlappenden Dimensionen spann Choi den Faden weiter und platzierte seine Gefühle und alle Dinge, die unsichtbar sind und deren Existenz für ihn sogar fraglich sein mag in Zwischenräumen anderer Dimensionen. Mit seinen Skulpturen verleiht er seinen Theorien Ausdruck, entwickelt sie weiter, splittet sie in Fragmente auf und führt sie wieder zusammen. Bücher von Philosophen wie Ken Wilber sind für ihn Inspiration seine Gedankenwelten durch riesigen Skulpturen aus Zeitungen und Papier greifbar zu machen.

All images © Yun-Woo Choi | Via: It's nice that

Comments