EN DE

Die Faszination der Masse

Die Faszination der Masse begleitet die in Düsseldorf lebende Künstlerin Claudia Rogge in ihren Performances, Interventionen und bildgewaltigen Fotografien. Gegenüberstehende Phänomene wie Individualismus und Massengesellschaft sind Kern ihrer gewaltigen Naturschauspiele. Dabei wird jeder Protagonist, jede Haltung und jede Geste einzeln fotografiert und ausgesucht, digital bearbeitet und dann wieder zu einem neuen Gesamtwerk zusammengesetzt.
Wo ihr erstes Projekt ‘Rapport’ noch durch die Replizierung der einzelnen meist nackten Person Konformität simuliert, sind ihre neueren Bilder gekennzeichnet von einem Zusammentreffen unterschiedlicher Protagonisten in von Bewegung bestimmten Handlungsräumen, wie in der Bildkomposition ‘EverAfter’, die an barocke Freskenmalerei erinnert. Die glänzende Schönheit steht im Kontrast zur homogenen Undurchdringbarkeit und birgt etwas Geheimnisvolles und Bedrohliches in sich. Ein nicht nur ästhetischer Diskurs und impliziertes kritisches Potential über die Masse als Dauerphänomen, beim Einzelnen und in der Gesellschaft.

All images © claudia rogge | Via: i-ref

Comments