EN DE

Accidental Archieves

Sara Cwynars neues Projekt, 'Accidental Archieves' dreht sich um die Anhäufung, Anordnung und Dokumentation von Fotos und Objekten, um schlussendlich eine organisierte und materielle Wiedergabe der eigenen persönlichen Erfahrung zu kreieren. Die Objekte wählt sie aus ihrem eigenen Archiv aus gesammelten und aufgehobenen Dingen, persönlichen Fotografien und gefundenen Bildern aus und arrangiert sie zu dicht geschichteten, nach Farbe kategorisierten Kompositionen.

Von dieser offensichtlichsten Charakteristik aus, erhalten ihre Werke eine eigene Erzählweise, mit beinhalteten Assoziationen und Stimmungen, die ein Gefühl von Ordnung und Bedeutung, anstatt lediglich reinem Zufall implizieren. Dabei geht es um den bildnerischen Ausdruck der Fotografie und so findet man Stillleben, Nachrichtenfotos oder auch übrig gebliebenen Fotos des Exfreundes. Ihr geht es dabei um das Arbeiten mit Erinnerungen und Andenken, den alten Krimskrams, den man über die Jahre anhäuft. Dabei werden Fragen laut, über die Rolle der Körperlichkeit in der Fotografie und wie wir unsere Kultur sehen und verstehen.
Die 1985 in Vancouver geborene Künstlerin und Grafikdesignerin Sara Cwynar lebt und arbeitet in New York im Bereich Fotografie, digitale Medien und Buchediting. Ihre zahlreichen Talente fanden bereits Ausdruck darin, als sie zuerst Fotografie und Grafik Design an der York University als auch Englisch an der University of British Columbia studierte. Heute arbeitet sie als Grafikdesignerin für das New York Times Magazine und nebenbei an ihren weit umfassenden Projekten, die Fotografie, Collagen, Installation, Video und Schriftstellerei beinhalten.

All images © Sara Cwynar

Comments