EN DE

Vanitas

Der Künstler James Hopkins kreierte Totenköpfe aus verschiedenen Haushaltsgegenständen, die er in Form des Schädels auf Bücherregalen anordnete. Seine Serie namens ‘Vanitas’ kann als moderne Interpretation des klassischen Stillebens gesehen werden. ‘Vanitas’ heißt im ursprünglichen Sinne ‘leerer Schein, Nichtigkeit, Eitelkeit’ und ist ein Ausdruck für die Vorstellung von der Vergänglichkeit alles Irdischen. Immer wieder werden für die Darstellung Gegenstände genutzt, die deutlich machen, dass sie ein Abwesendes präsentiert, beispielsweise der Totenschädel, eine Sanduhr, verrottete Früchte oder ähnliche Symbole.

All images © James Hopkins | Via: Design You Trust

Comments