EN DE

Käse-Früchte-Hefekuchen

Mit Aicusine und backen ist das immer noch so eine Sache, eigentlich will ich immer alles abmessen und aufschreiben und dann ende ich doch meist darin, einfach nur wild Zutaten zusammen zu mixen bis es am Ende irgendwie Sinn macht. So auch bei diesen zwei Kuchen, die Teil eines Mini Brunches für eine gute Freundin am Montag waren. Ich wollte die ganze Zeit schonmal den Teig, den ich sonst für Zimtrollen verwende mit Käsekuchen und Früchten füllen und hab dann spontan noch gleich ein wenig meiner Flechtleidenschaft gefröhnt, bei einem Kuchen besser gelungen als beim anderen, aber so ist das eben mit Risiken, manchmal gehts daneben! Dafür war der Kuchen selbst superlecker und auch supereinfach. Hier mal der Versuch das Rezept in Massangaben umzuwandeln, immer mit dem Hinweis, das auch mal zu vergessen und sich auf sein Gefühl zu verlassen. Beim Teig z.B. ist es am Ende einfach wichtig, dass er nicht mehr an den Händen klebt, dann ist er meist “gut”. Also einfach immer solange Mehl dazugeben bis es nicht mehr klebt.

Zutaten

Teig

1/2 Würfel frische Hefe
100ml lauwarmes Wasser
100ml lauwarme Milch
ca. 300-400g Mehl
1 Ei
1/4 Stück Butter
100g Zucker
1/2 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz

Erstmal die Hefe in dem warmen Wasser auflösen und dann Milch, Ei und Butter dazugeben. Alles gut verrühren. Dann alle trockenen Zutaten vermixen und mit den flüssigen zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Ca. 1h gehen lassen.

Käsekuchenfüllung

· 1 Packung Frischkäse
· abgeriebene Zitronenschale von 1 Zitrone
· 1/2 TL Vanilleextrakt
· 2 EL Puderzucker
· 1 EL Zitronensaft
· 2 TL Backpulver

Alle Zutaten zu einer cremigen Masse verrühren.

Fruchtfüllung

· Je eine handvoll: Erbeeren, Aprikosen & Himbeeren
· 2 EL Zitronensaft
· 2 EL Puderzucker
· 1 EL Hagelzucker
· 1 TL Zimt
· 1 EL Speisestärke

Früchte kleinschneiden und mit den restlichen Zutaten verrühren.

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Nun den Teig länglich ausrollen, so dass die eine Seite locker über die Form passt und die andere Seite in 9 Streifen schneiden. Nun 3 Zöpfe flechten. Als erstes die Käsekuchenmasse verteilen und darauf dann die Fruchtmasse. Nun den überstehenden Teig umklappen und die Zöpfe der Reihe nach von aussen nach innen in Kreisen auf den Kuchen legen. Das Ganze dann für 30 min backen und etwas auskühlen lassen. Schmeckt am Besten warm mit Vanillesahne! Guten Appetit!

Click here for more recipes and inspirational stories about food!

Comments