EN DE

The Wall of Books

Der Arbeitstitel der Mauer aus Büchern der holländischen Künstlerin Anouk Kruithof lautet ‘Enclosed content chatting away in the colour invisibility’ und wurde erstmals 2009 errichtet. Für jede Ausstellung wird die Mauer in einer neuen Anordnung aufgebaut und verändert so ständig ihr Gesicht. 2008 sammelte Kruithof die mehr als 3.500 Bücher, die bereits so angemalt waren. Die meisten Bücher sind aus den frühen 20er Jahren und gingen in 1 Euro Bücherläden herum oder endeten als Altpapier auf der Papierbank, um ihren Inhalt dort für immer zu verlieren. Die Künstlerin selbst liebt Bücher und ihre Installation möchte auf den ständigen Verfall von Büchern aufmerksam machen sowie deren langsames Aussterben stoppen. So präsentiert sie sie in Form einer starken Mauer, die gleichzeitig sehr instabil ist und haucht den alten Schmökern neues Leben ein, indem sie sie ihnen als Objekte (Backsteine) einen neuen Sinn verleiht.

All images © Anouk Kruithof

Comments