EN DE

Gelukstraat

In der Glücksstraße steht das Haus der Architekten Dierendonblancke. Auf 89 Quadratmetern realisierten die Architekten eine Erweiterung eines Hauses, das an das Grundstück des Auftraggebers grenzt und als separat zu vermietendes Apartment dient.

Im Erdgeschoss errichteten sie ein Atelier, das durch einen kleinen Innenhof mit dem Haus des Besitzers verbunden ist und gleichzeitig den Eingang zum Gebäude darstellt. Aufgrund des begrenzten Raums, wurde die Treppe zum ersten Stock im Wohnzimmer platziert. Um den nutzbaren Raum zu maximieren verwenden die Architekten möglichst dünnwändige Verkleidungen. So ist der gesamte Raum mit einer 2mm dünnen PVC-Schicht versehen.

‘A very small plot in the centre of ghent. The client wants an extension of his house that borders the building plot, and an apartment to rent. On the ground floor we provide an atelier connected through a small courtyard with the owner’s house and entrance to the parent apartment. Given the very limited surface, circulation is minimized by placing the stairs to the upper floor in the living space. To maximize as much as possible the useful surface of the apartment, a very thin cladding is opted. So the whole volume is covered with a 2mm thick PVC-film.’

All images © Filip Dujardin | Via: Moco Loco

Comments