EN DE

Akkarvikodden

Das Klohäuschen ‘Akkarvikodden’ wurde von den Architekten Manthey Kula am Rande der Touristenroute durch die Lofoten in Norwegen errichtet. Rastplätze, Aussichtsplattformen und Infopoints entlang der achtzehn verschiedenen Routen durch die einzigartige Landschaft werden aktuell von ausgewählten Architekten gestaltet und haben den Anspruch das Erlebnis Natur und Design zu verbinden. Sechs der Routen sind bereits fertiggestellt, die restlichen sollen bis 2016 folgen.

Da das letzte Klohäuschen von den starken Winden des Atlantik weggefegt wurde, entwarfen die Architekten dieses kleine, schwergewichtige Gebilde. Der Blick auf die Landschaft sollte nicht vollständig verdeckt werden und kann auch vom Inneren des Häuschens durch eine Glasblende betrachtet werden. Eine ausgewogene Mischung aus Stahl, Glas und Beton dominiert den Innenraum und macht den Anblick des stillen Örtchens zu etwas Besonderem.

All images © Paul Warchol | Via: dezeen

Comments