EN DE

Forest of Hope

Der ‘Forest of Hope’, entworfen von den Architekten Giancarlo Mazzanti, steht in den Slums von Altos de Cazuca, Kolumbien. Das Dach mit einer Fläche von 700 Quadratmetern, konstruiert aus grünen Dodekaedern, hebt sich wie ein kleiner Wald von der restlichen monotonen Landschaft ab.

An einem Hang gelegen ruht die multifunktionale Struktur auf Stahlträgern, die in verschiedenen Winkeln geneigt sind. Die Konstruktion dient als Sportcenter und unterstützt Interaktion und das Zusammenwachsen zu einer funktionierenden Gemeinschaft. Das Projekt baut darauf in Zukunft zu wachsen und sich sukzessiv zu erweitern.

‘We believe that architecture’s value lies, not only in it, but in what it produces. We are interested in producing actions, change and relationships; this will allow us to develop shapes, patterns or open organizations that act in the construction of social actions. Forest of Hope is what we call an open project, that is a project made out of modules, able to grow, and able to adapt to different situations. It consists on a canopy that is able to grow and change depending on the circumstances.’

All images © Jorge Gamboa | Via: designboom

Comments