EN DE

Bankrupt

Phillip Toledano fotografiert für seine Serie ‘Bankrupt’ kürzlich verlassene Büros. Aufgrund der Wirtschaftskrise in 2001 sind viele Unternehmen bankrott gegangen und tausende Arbeitsplätze sind leer zurückgeblieben. Ehemals funktional gestalteten Räume mit Bürostühlen, Büchern, Telefonen und kleine private Details der Mitarbeiter wie Pflanzen, Postern oder dem eigenen Stift werden achtlos zurückgelassen. Der Fotograf beschreibt das seltsame Gefühl in die verlassenen Büros zu treten. Es herrscht gespenstische Stille, die Klimaanlage springt an, Menüs vom Lieferservice füllen den Mülleimer, ein Kleiderständer steht geduldig in der Ecke und wartet auf die Mäntel der Arbeiter, die nicht mehr kommen werden.

‘At the beginning of 2001, I began taking pictures of recently abandoned offices, and the things people had left behind. This project was more than photography for me. It was economic archeology. There was something very strange about walking into a recently abandoned office. The heavy, Pompeii-like stillness, punctuated by the occasional sound of the air-conditioning, turning itself on. A coat-hanger waiting patiently for a coat. A limp happy-birthday balloon on the floor. A drawer stuffed with take-out menus. Everywhere, there were signs of life, interrupted.’

All images © Phillip Toledano

Comments