EN DE

Stealth Barn

Die 'Stealth Barn' komplettiert eine, von 'Carl Turner Architects' zu Wohnraum und Studio umgebaute Scheune. Der eigenständige Bau funktioniert als Gäste- und Meetingraum. Er vereint Wohnen und Arbeiten und stellt für beide Nutzungsmöglichkeiten Raum bereit. Äußerlich besteht er aus dunklen, groben, simplen Flächen, die sich harmonisch mit der bestehenden Scheune ergänzen.

Im Inneren wurden grobe Spanplatten verbaut, die einen interessanten optischen Effekt erzeugen. Sie geben den Räumen Wärme und erinnern optisch an die räumliche Teilung der ehemaligem Scheune mit Strohballen. Außerdem helfen die weniger massiven Raumteiler dem massiven Bau zu mehr Leichtigkeit und einer Öffnung des Raumes für einfallendes Licht.

All images © Tim Crocker | Via: dezeen

Comments