EN DE

Cien House

Die Inhaber des Büros Pezo von Ellrichshausen Architects haben dieses elfenbeinturmartige Atelier- und Wohnhaus für den Eigenbedarf konzipiert. Das Dach des Gebäudes befindet sich genau hundert Meter über dem Meeresspiegel, aus diesem Grund wird es das ’Cien House’ zu deutsch ’100 Haus’ genannt.

In der Nähe von Concepción, Chile befindet sich das Bauwerk an einer engen Straße, die sich in langen Serpentinen den Hügel hinauf windet. Vom Turm des Hauses aus kann man die Aussicht über Concepción und zum Meer genießen. Die Fassade besteht aus Ortbeton mit grobem Zuschlag und erhält so eine raue und gezackte Textur. Durch die unterschiedliche Anordnung der Fenster, kann man von außen nur schwer die einzelnen Ebenen des Gebäudes ablesen. Die Eigentümer und Architekten Mauricio Pezo und Sofia von Ellrichshausen kombinieren einen vertikalen und horizontalen Gebäudeteil, um Wohn- und Arbeitsbereich zu trennen. Das ganze Gebäude besteht aus elf identischen würfelförmigen Modulen. Der horizontale Teil des Gebäudes enthält zwei aufeinandergestapelte Sockelgeschosse, die jeweils drei nebeneinander liegende Module enthalten. Auf diesem Sockel steht ein Turm, der aus fünf gestapelten Modulen besteht. Für die Trennung von Privatleben und Arbeitswelt gibt es zwei schmale Wendeltreppen aus Holz, die jeweils nur Wohnräume oder Büro erschließen. Im Sockel sorgen Schiebetüren für eine flexible Gestaltung der Raumverhältnisse. In der untersten Ebene befinden sich drei Atelier- und Nebenräume, darüber die Küche und der Wohnbereich. Im Turm wurden von unten beginnend, zwei Schlafzimmer und dann die Arbeits- und Atelierräume des Architekturbüros eingerichtet.

‘In den unteren Bereichen werden wohl eher die schweren Arbeiten stattfinden, oben im Turm die leichten, fast immateriellen Routinen. Zwischen diesen beiden Arbeitswelten liegt, geschützt, das private Leben.’ so Sofia von Ellrichshausen.

Die unterschiedlichen Funktionen lassen sich auch an der Gestaltung der Innenfassade erkennen. Im Arbeitsbereich wurden die Wände mit Pinienbrettern in hellem Grau ausgekleidet, während der Wohnbereich weiß gestrichen wurde. Der Fußboden aus Eukalyptusholz soll den Wohnräumen zusätzliche Wärme verleihen.

All images © Pezo von Ellrichshausen Architects | Via: ArchDaily

Comments