EN DE

Justin Tyler Close

Der aus Toronto stammende Justin Tyler Close zog mit 18 Jahren für ein Basketball Stipendium ins kanadische Vancouver. Nach nur wenigen Wochen brach er dieses allerdings ab und arbeitete seither als freier Fotograf und Videokünstler. Seit 2009 ist er zudem Editor-in-Chief des Lab Magazines. Als seine größten künstlerischen Inspirationen nennt er die Fotografen Miles Aldridge und David LaChapelle, sowie die Regisseure Jean Pierre Jeunet und Spike Jonze.

All images © Justin Tyler Close | Via: Photodonuts

Comments