EN DE

Treehotel

Wer erinnert sich nicht gerne an die Zeit, in der hoch hinauskommen noch bedeutete, mit seinen Freunden im Wald den höchsten, stabilsten Baum zu erklimmen und sich dort in mühsamer Handarbeit sein ganz persönliches Haus zusammenzuzimmern. Nicht immer war das Endergebnis stabil und wasserdicht und rostige Nägel bargen noch die kleinste Gefahrenstelle, aber wir fühlten uns hervorragend in dieser eigenen abenteuerlichen Welt, in der Natur thronend über allem anderen, einen Strickleiterzug sicher vor dem furcht einflößenden Nachbarsjungen, vor Hausaufgaben und Alltagsproblemen.

Das Treehotel in Schweden nutzt jene Sehnsucht, dem Alltag hoch oben in den Baumwipfeln zu entfliehen und in einer Einheit mit der Natur zu sich selbst zu finden. In Harads, 60 km unterhalb des Polarkreises, in einem riesigen Areal, dass nur aus Wäldern und Seen besteht und kaum 600 Menschen ein zu Hause ist, haben Kent und Britta Lindvall 2010 ihr Baumhaushotel errichten lassen. Jedes der bislang sieben Häuser wurde von einem anderen Architekten designt und folgt einem individuellen Motiv. Der Mirrorcube beispielsweise, ist ein von außen verspiegelter Würfel, den man über eine Hängebrücke erreicht und dessen Design allein schon ein Meisterwerk ist, da es sich in Tarnoptik perfekt der Umgebung anpasst. The Cabin gibt dem Besucher von innen den Blick auf die Waldlandschaft durch verglaste Fensterfronten frei und lässt darauf hoffen wilde Tiere vorbeiziehen zu sehen, oder das Naturschauspiel der Polarlichter im Winter live mitzuerleben. Im Birds Nest, mit Strickleiterzugang, fühlen sich die Besucher in kreisrunder Architektur geborgen wie das Ei im Vogelhaus und im Ufo, dessen Scheinwerfer durch den dunklen Kiefernwald strahlen wie E.T.s Raumschiff im Landeanflug, werden echte Kindheitsträume wahr.

Als Luxushotel zwar wesentlich komfortabler und stabiler als unsere wackeligen Baumhäuser von damals, spricht das Treehotel dennoch ganz elementare Wünsche in uns an; sich zurückziehen von allem Konventionellen und Alltäglichen - einmal die Leiter hoch und wieder Kind sein, zur Ruhe kommen und Abenteuer erleben.

All images © Treehotel

Comments