EN DE

Matthias Heiderich

Matthias Heiderich entführt uns mit seinen Fotografien in seine ganze eigene vielfältige Welt. So sind es die klaren Strukturen und Farben, die mit ihrer seriellen Formensprache und außergewöhnlichem Bildausschnitt in der Fotostrecke “Studie 1″ bestechen. Gebäude, Laternenmaste und Schilder heben sich vor hellblauem Himmel ab und lassen alltägliches auf nüchterne Art lebendig und kunstvoll arrangiert wirken.

In der Regel suche ich nach Linien, Regelmäßigkeiten, Farben und interessanten Formen – das sind die Dinge die mir ins Auge stechen, sagt er selbst über seine Arbeitsweise. Dieses Credo zieht sich durch seine gesamten Arbeiten wie ein roter Faden, auch wenn die Motive divergieren. So klar und rational die Bilder wie die der Studie 1 wirken, umso verträumter und nachdenklicher erscheinen seine Fotografien zur “Reihe White Noise II”; Landschaftsaufnahmen in schwarz-weiß, die sich im Nebel verlieren. Und doch ist es auch hier wieder ein ganz besonderes Gespür für ästhetische Anordnungen, das seine Fotografien beherrscht und ihnen eine ganz eigene Note verleiht und es wird klar: er hat es, das Auge fürs kompositorische.

All images © Matthias Heiderich

Comments