EN DE

Dream Sequence

Das Künstlerpaar Jennifer und Kevin McCoy arbeiten seit den 1990ern zusammen, was sich des Öfteren auch in den autobiographischen Zügen ihrer installativen Miniaturwelten offenbart. In “Dream Sequence” geben die McCoys Einblick in ihre Traumwelt.

Auf zwei parallel rotierenden Scheiben, die jeweils mit der Fantasie eines der Künstler korrespondieren, finden sich eine Vielzahl filmartiger Modellszenen. Über einen alten Spiegeltrick des frühen Kinos, überlagen Miniaturabbilder der schlafenden McCoys das Kamerabild vorbeistreichender Traumlandschaften. Als Betrachter ergibt sich ein faszinierendes Perspektivenspiel, bestehend aus dem Gesamtblick auf die sich drehende physische Miniaturwelt und der kamerageführten narrativen Doppelprojektion.

All images & Video © Postmasters Gallery | Via: Rhizome

Comments