EN DE

I.TV: iGNANT x Oliver Rath

Vor einer halben Ewigkeit hatte ich den Plan aufgestellt mit dem Fotografen Oliver Rath ein Projekt zu filmen. Wie das aber so im Alltag nunmal meistens läuft, vergeht die Zeit viel zu schnell und man kommt einfach nicht dazu sich zusammen zu setzen. Es war geplant, dass ein Model von ihm abfotografiert wird und ich sie zur selben Zeit mit der Kamera filme, so dass man am Ende einen direkten Vergleich von Foto und Video hat.

Als dann vor ein paar Wochen eine Anfrage von Sony kam, ob ich ihre neueste Kamera, die Handycam® NEX-VG10E testen wolle, beschloss ich kurzerhand die Geschichte mit Herrn Rath endlich abzudrehen. Bei der Cam handelt es sich übrigens um den ersten HD-Consumer-Camcorder mit Wechselobjektiven, was mich ziemlich neugierig gemacht hat.

Ich habe bisher immer mit einer Spiegelreflex gefilmt, was auch ganz gut geklappt hat, jedoch ist es nicht so leicht damit ruhige Bilder ohne Stativ zu drehen. Mit der Handycam ist das anders, weshalb sie auch sofort beim Handling punkten konnte. Das 18-200-mm-Objektiv mit optischem SteadyShot konnte mich hingegen nicht ganz überzeugen, aber das ist auch nicht weiter schlimm, da man bei fast jeder Kamera das Standartobjektiv erst einmal auswechseln muss. Was mir widerum besonders gut gefallen hat ist der hochauflösende elektronische Sucher, denn bei den Spiegelreflexkameras ist auf dem kleinen Display schwer zu erkennen, ob das gewünschte Objekt auch wirklich scharf gestellt ist. Dem Video könnt ihr leider nicht entnehmen wie die Qualität des Quad Capsule Spatial Array Stereomikrofons ist. Um das zu testen habe ich extra noch ein paar weitere Aufnahmen gemacht, bei denen ich mich vor der Kamera selbst interviewt habe. Der Ton hat mich wirklich positiv überrascht und nein - ihr werdet diese Aufnahmen niemals zu sehen bekommen.

Von der Bedienbarkeit des Menüs, der Möglichkeit Objektive auszutauschen, dem Sucher, dem Mikro und dem Handling der Kamera bin ich wirklich begeistert. Über die Qualität der Bilder kann ich nicht allzu viel sagen, da mir dazu einfach ein hochwertiges Objektiv gefehlt hat. Bei einigen Testvideos auf Youtube kann man jedoch sehen, dass mit dem großen Bildsensor brilliante Bilder aufgenommen werden können.

Nun aber wieder zurück zum Video: Das Projekt hat den Titel "Safe for work" und ihr könnt in den Kommentaren darüber abstimmen was euch besser gefällt - Video oder Fotos. Die Fotostrecke von Oliver Rath könnt ihr euch hier anschauen.

Comments